Bilder: Lichtgut / Achim Zweygarth

Einmal pro Woche gibt es auf mahlzeit.city das Rezept eines Stuttgarter Profi-Kochs: Thomas Adam, Koch vom besten veganen Restaurant der Stadt in Feuerbach, bereitet heute eine Suppe zu, die voll im Trend liegt, eine vietnamesische Pho. Gerade in der kalten Jahreszeit ein traumhaftes Gericht!

Die Kollegin aus dem Ochsen in Uhlbach hat die Sache mit der veganen Ernährung ganz gut auf den Punkt gebracht: „Aber klar kann man sich völlig problemlos vegan ernähren“, sagte Uta Wagner, „sonst gäb’s ja keine Inder mehr!“

 

Die Zutaten

Die Trendsuppe

Thomas Adam, der Koch aus dem Körle und Adam in Feuerbach, muss bei solchen Geschichten schmunzeln, er kennt sie inzwischen zur Genüge. Das vegane Essen ist bei ihm allerdings eine absolute Überzeugungssache. Bei ihm geht’s in erster Linie um das Thema Tierhaltung und Tierleid. Aber klar ist auch für ihn: Viele Menschen kochen viel häufiger vegan als sie selbst denken – vor allem natürlich, wenn sie indisch oder asiatisch kochen.

Grob geschnittene Zwiebel

. . . mit Gewürzen in die Pfanne

Heute serviert der vegane Spitzenkoch der Stadt ebensolches Essen: eine Pho, eine vietnamesische Suppe. Die ist sehr einfach zu kochen, schmeckt raffiniert und ist derzeit voll im Trend. „Durch die vielen Gewürze finde ich das einfach toll, mit dem Gemüse schmeckt es trotzdem frisch“, sagt Thomas Adam.

Alles zusammen gut anbraten

Brühe zugeben und köcheln lassen

Die Gemüsebrühe, die es für dieses Gericht braucht, sollte man besten schon am Tag vorher köcheln, das erspart Stress. Ansonsten ist das Gericht wirklich einfach zu kochen – und lässt sich ganz wunderbar vorbereiten. Und durch die vielen Gewürze entfaltet sich ein wunderbarer Geschmack.

Nach 45 Minuten ist die Suppe fertig

Das blanchierte Gemüse platzieren

So appetitlich sieht die Pho dann aus!

Auch interessant