Bild: mahlzeit

Die Speisemeisterei macht wieder positive Schlagzeilen. Auf einer Küchenparty feierte der neue Betreiber Jochen Bayer an diesem Wochenende seinen Neustart. Wenn künftig alles so gut läuft wie dieses Fest, muss dem neuen Mann sicher nicht Bange sein vor der Zukunft. Aber das ist es auch nicht: „Rundum gelungen“, sagte Jochen Bayer hinterher. 

Die Speisemeisterei von Sternekoch Frank Öhler war ja in die Schlagzeilen geraten nach einer überraschenden Insolvenz, Jochen Bayer und sein Partner Alexander Scholz sind nun als neue Geschäftsführer eingestiegen.

Mit seinen ersten Wochen als Chef einer Sternegastronomie ist Jochen Bayer  vollauf zufrieden. Weil klar  ist: Koch Stefan Gschwendtner arbeitet ja nach wie vor auf höchstem Niveau. „Natürlich klappt noch nicht alles tausendprozentig“, sagt Bayer, der auch das Mash im Boschareal betreibt sowie zusammen mit seinem Partner Alexander Scholz einen Cateringservice, „aber wir sind auf einem guten Weg.“  Im Service passiert noch was, ansonsten stimmen die Rahmenbedingungen. „Ich bin immer noch begeistert  von der Location, das ist einfach fantastisch.“ Jetzt müsse man nur schauen, dass mit dem neuen Konzept (Bistro und Sternelokal) etwas mehr im Eventbereich gehe.

Bei der Küchenparty stimmte schon mal die Richtung: Diverse Firmen wie die Champagnermarken Taittinger oder Feuillatte  präsentierten sich, ebenso die Deutsche See oder das Frischeparadies. Unter den Gästen waren unter anderem Kärcher-Chef Hartmut Jenner, Andreas Bayer, der Chef von Wohninvest, Künstler Conny Winter oder Festwirt Hans-Peter Grandl. Als Gastkoch zeigte Nico Burkhardt (auf dem Bild ganz rechts), früher Olivo und bald im Pfauen in  Schorndorf mit eigenem Restaurant, sein Können. Und dies auch ganz am Ende der Party: Als die verbliebenen Gäste und Köche gemeinsam schnippelten. Als Mitternachtsnack bereiteten Jochen Bayer (auf dem Foto links) und Co. einen Wurstsalat. Ganz ohne Sterne, dafür verdammt gut.

 

 

Speisemeisterei
Schloss Hohenheim 1B
70599 Stuttgart
Telefon 07 11 / 34 21 79 79
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Montag, 12 bis 15 Uhr und 18 bis 24 Uhr