Bilder: Käser / Kreis

Derart viele hochkarätige Winzer sieht man in Stuttgart selten auf einem Fleck: An diesem Wochenende, 10. und 11 November, steigt die zweite Perspektive Wein-Messe in den frisch eröffneten Wagenhallen. Sie bietet nicht nur die seltene Möglichkeit, Top-Winzer aus ganz Europa zu treffen, sondern auch sich quer durch die verschiedenen Anbaugebiete zu trinken.

Nachdem in den letzten Wochen vor allem über Sinn und Unsinn der Wagenhallen-Sanierung debattiert worden ist, wird es langsam Zeit, zum operativen Tagesgeschäft überzugehen. Mittlerweile läuft der Kulturbetrieb am Nordbahnhof wieder auf Hochtouren, am Wochenende steht in den brandneuen Hallen die Hausmesse Perspektive Wein 2018 auf dem Programm.

Zum zweiten Mal veranstaltet die Weinhandlung Kreis ihre eigene Hausmesse. Nach dem letztjährigen Debüt im Refugium beim Wizemann ist Bernd Kreis endlich in seiner Wunsch-Location angekommen. „Die Wagenhallen waren schon 2017 unsere Präferenz, doch damals wurde eben noch saniert“, erzählt der Weinhändler und Sommelier. „Dieser Ort passt architektonisch und ästhetisch einfach sehr gut zu uns.“

Das Team rund um Chef Bernd Kreis

Am Konzept seiner Hausmesse ändert sich indes nichts. 61 Winzer aus sieben Ländern werden am 10. und 11. November 2018 ihre besten Erzeugnisse in den Wagenhallen präsentieren. Die Besonderheit: Im Vergleich zu vielen anderen Messen sind die Produzenten selbst anwesend, um ihre Weine auszuschenken. „Nicht wenige von ihnen nehmen eigens für die Messe weite Anfahrtswege auf sich. Paula Andrade vom Weingut Barbeito kommt in diesem Jahr beispielsweise von Madeira zu uns“, sagt Kreis. Für ihn ist wichtig, dass seine Hausmesse Wein „ohne Filter“ erlebbar und verständlich machen will. „Wenn man die Winzer dahinter kennenlernt und spürt, wie diese Menschen ihren Wein leben, dann ändert das alles“, ist er sich sicher.

Das (und der Messerabatt von zehn Prozent) gilt im Übrigen für Fachpublikum wie für private Weintrinker gleichermaßen. Die können sich laut Kreis, der selbst einen kleinen Weinberg am Schimmelhüttenweg bewirtschaftet, auf manch vinophiles Highlight freuen: „Einen Schwerpunkt bilden Loire-Weine, darunter mit der Domaine des Terres Blanches auch einer unserer spannendsten Neuzugänge. Zudem haben wir mit Pouillon einen der besten Champagnerwinzer vor Ort. “Nicht zu vergessen natürlich deutsche Top-Weingüter wie Dr. Heger, Künstler, Zimmerle, Dautel oder Aldinger, die im neuen Gault&Millau-Weinguide als erstes Weingut überhaupt die vollen 100 Punkte mit einem Crémant abgeräumt haben.

Man könnte also auch sagen: Wer Bock auf hochwertige Weine von einigen der besten Winzern Europas hat, der ist am Wochenende in den Wagenhallen richtig aufgehoben. Und wer die Tickets über Eventbrite kauft, spart sich nicht nur das Anstehen an den Messetagen: Mit der schönen „Bring a Friend“-Option gibt es auch drei Tickets zum Preis von zwei. Gemeinsam verkostet es sich eh am besten.

Perspektive Wein in den Wagenhallen
 Innerer Nordbahnhof 1, Stuttgart
Samstag, 10. November, 13 bis 19 Uhr
Sonntag, 11. November, 12 bis 18 Uhr
Der Eintritt kostet 25 Euro, für zwei Tage 40 Euro

Auch interessant