Bild: Wein-Moment

Der Hype nimmt kein Ende: Nach dem GinSTR und dem Applaus Gin kommt nun der nächste Stuttgarter Gin auf den Markt. Mosaik, heißt der, produziert wird er von den Jungs, die in der Weinhandlung Wein-Moment in der Hauptstätter Straße 112 die Gin-Tastings gemacht haben.

Für das perfekte Gin-Tasting habe ihnen noch etwas gefehlt, sagt Simon Maisack, einer der Macher des Mosaik-Gin, „also machen wir es selbst“. Vier Freunde machten sich also an die Arbeit, suchten nach einer perfekten Flasche und nach dem passenden Design. Hier kam Simon Maisack seine Vorliebe für spanische Fliesen zu Hilfe, so simpel entstand die Idee zum Mosaik. „Danach haben wir halt viele Tastings gemacht, bevor wir den richtigen Geschmack gefunden haben“, sagt Simon Maisack. Sie wollten den Geschmack der Minze drin haben, aber eher die frische Art einer Zitronenmelisse, dies kombinierten die Jungs mit dem Geschmack nach Blutorange.

Natürlich sei ihnen bewusst, dass ein Gin nicht mit einem Obstbrand zu vergleichen sei, aber gerade das machte es für sie spannend. Während ein Obstbrand nur die Perfektion sucht, gibt’s beim Gin natürlich viel mehr Möglichkeiten der Spielereien. „Und durch die Mischung mit dem Tonic spalten sich die Aromen noch einmal auf“, sagt Maisack. Bei den Botanicals und anderen Zutaten hätten sie großen Wert darauf gelegt, dass alles Bio oder sogar Demeter-Qualität sei,  Dennoch versprechen sich die Jungs nicht allzu viel von ihrem Projekt, in erster Linie soll es spannend sein. „Richtig Geld verdienen werden wir damit sicher nicht“, sagt Simon Maisack, das Ganze sei eindeutig eine Sache der Überzeugung. Und deshalb haben sie sich auch gleich der guten Sache verschrieben. Von jeder verkauften Flasche geht ein Betrag an die Aktion Helfer auf Achse.

 Am Samstag, 11. August, wird der neue Brand ­vorgestellt, die Party bei Wein-Moment, Hauptstätter Straße 112, geht von 16 bis 22 Uhr, Eintritt 5 Euro – darin enthalten ist natürlich ein Gin Tonic.