World Baker of the Year 2018

Bild: Wolfgang Schmidt

Jochen Baier  kann sich mit einem weiteren Titel schmücken: Der Herrenberger Bäcker und Konditormeister wurde vom Weltverband der Bäcker und Konditoren zum „World Baker of the Year 2018“ gekürt.

Der Titel gilt als höchste Auszeichnung im Bäckerhandwerk. Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks hatte ihn für den Wettbewerb der International Union of Bakers and Confectioners (UIBC) nominiert. Jochen Baier ist Mitglied der Bäckernationalmannschaft und macht viel Öffentlichkeitsarbeit für seinen Beruf, unter anderem als Mitglied in der Jury der ZDF-Sendung „Deutschlands bester Bäcker“ (ZDF). Der Bio-Bäcker eröffnete vor zwei Jahren im Herrenberger Gewerbegebiet ein hochmodern ausgestattetes Backhaus und beliefert mit seinen Produkten nicht nur die eigenen zwei Läden, sondern auch Bio-Märkte, Metzger und Gastronomen aus dem Großraum. Zudem betreibt er inzwischen einen Stand in der Stuttgarter Markthalle.

Jochen Baier führt den Familienbetrieb in sechster Generation. „Das ist der absolute Ritterschlag und die Krönung meiner beruflichen Karriere“, sagte der 46-Jährige. Er sei ein Bäcker aus Leidenschaft – und hin und weg über die Auszeichnung, erklärte er. Jochen Baier sei nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer, sagte Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks: „Mit seinem Engagement ist er auch großes Vorbild unserer Branche und genießt dafür national wie international Anerkennung.“ Mit diesem Titel reihe er sich ein in eine Liste mit großen Namen des Handwerks wie etwa der Ehrenpräsident des Zentralverbandes, Hans Bolten. Als „World Baker of the Year 2018“ löst Jochen Baier nun den Spanier Jordi Morera ab.