Bilder: Stoppel / mahlzeit

Mit der Ess-Bahn zu den Sternen! Die S 2 bringt die Fans direkt nach Schorndorf (vom Bahnhof zwei Minuten) zu Nico Burkhardts neuer Wirkungsstätte. Im Pfauen knüpft der im Olivo mit einem Stern und den besten Bewertungen aller Stuttgarter Köche ausgezeichnete Koch ohne ­Probleme an die Leistungen in Stuttgart an, findet unser mahlzeit-Kritiker.

Das Menü in Sternerestaurants mag vielen Menschen teuer vorkommen, das Geschäft lohnt sich meistens trotzdem nicht. Der hohe Aufwand lässt sich in großen Betrieben wie im Steigenberger oder im Hotel am Schlossgarten leichter stemmen, dort dienen die Gourmettempel auch als Marketinginstrument. Nico Burkhardt hat sich dennoch in die Selbstständigkeit gestürzt, aus just dieser heimeligen Schutzzone des ­Hotels heraus. „Aber ich war mir immer bewusst, auf was ich mich da einlasse“, sagt der 34-Jährige. Stress, viel Arbeit, Verantwortung. Dafür ist er nun sein eigener Chef.

Sein Betrieb folgt im Prinzip dem gleichen Konzept wie sein bisheriger Arbeitgeber, nur in kleinerem Maßstab. Wie im Olivo bietet er im Schorndorfer Pfauen Haute Cuisine an, wie im Steigenberger Graf Zeppelin gibt es noch ein günstigeres Restaurant im Haus mit 50 Plätzen, außerdem ein Boutiquehotel. Seiner Sterneküche hat er zwar nur eine Nische eingeräumt mit Platz für acht Gäste. Aber was er dort serviert, ist nach wie vor großartig. Und im Pfauen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis fast noch eine Nummer besser. 106 Euro kostet das Fünf-Gang-Menü, 89 Euro die vier Gänge und 124 Euro das volle Programm.

Für ein Restaurant dieser Qualität sind solche Preise definitiv in Ordnung, zumal die Küche weder mit Grüßen spart noch mit edlen Zutaten wie Trüffeln, die gerade jetzt, saisonal bedingt, zu einem herrlichen Einsatz kommen. Seiner Linie bleibt Nico Burkhardt treu: Er kocht die klassische, eher französisch inspirierte Sterneküche.

Die marinierte Gänseleber schmilzt im Mund und passt wunderbar zu den verschiedenen Texturen der Roten Bete. Wachtelbrust und das konfierte Eigelb sind eine perfekte Ergänzung zum Blumenkohl und erneut den Trüffeln. Diese Kombination ist nicht abenteuerlustig oder innovativ, aber schlichtweg genial. Sein Kabeljau ist im Winter erfrischend fruchtig in einer zitronigen Soße, dazu Apfel- und Kürbis-Variationen. Den gelungenen zarten Rehrücken kombiniert er mit Sellerie und herzhaft schmeckenden Brezelknödeln.

Der Service ist nett und entspannt, die Weine mal überraschend, mal klassisch wie der Riesling Großes Gewächs aus Weinsberg. Die Stuttgarter Fans von Nico Burkhard folgen ihm sicher nach Schorndorf – zumal die S-Bahn fast vor der Tür hält.

Pfauen
Höllgasse 9, Schorndorf

Telefon 071 81 / 669 90-10.
Öffnungszeiten: Das Gourmetrestaurant Nico Burkhardt von Mittwoch bis Samstag von 18.30 bis 22 Uhr, das Restaurant Pfauen von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 14.30 und von 18 bis 23 Uhr.

Küche

Ambiente

Service

Auch getestet