Risotto mit Grünkohl und Kürbis

Zutaten

1 Zwiebel
500 g Risottoreis (Arborio)
200 ml Sojasahne
1,5 l kräftige Gemüsebrühe
250 ml trockenen Weißwein
Olivenöl
1 gemahlene Vanilleschote
50 g Pflanzenmargarine
200 g Grünkohl
1 kleiner Hokkaidokürbis
Für das Pesto:
1 handvoll Walnüsse
50 ml Olivenöl
1 kleiner Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung

1.Zunächst wird das Pesto vorbereitet. Dafür alle Zutaten in einen Mixbecher geben und mit einem Mixstab pürieren. Falls das Pesto zu fest wird, etwas mehr Olivenöl dazugeben. Dann beiseite stellen.
2.Den Grünkohl vom Stängel zupfen und in Salzwasser circa drei Minuten garen.
3.Hokkaidokürbis in kleine Würfel schneiden und andünsten. Salzen, pfeffern und am Ende mit etwas Vanille bestreuen und alles beiseite stellen.
4.Für das Risotto die Gemüsebrühe erhitzen und heiß halten. Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl in einem Topf glasig anbraten.
5.Risottoreis dazugeben und kurz anschwitzen. Auf Wunsch mit Weißwein ablöschen. Anschließend mit etwas heißer, aber nicht kochender Brühe übergießen.
6.So lange rühren bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, dann kellenweise immer wieder etwas Brühe dazugeben und einrühren. Diesen Vorgang wiederholen. Bei mittlerer Hitze weiter köcheln und dabei immer weiter rühren.
7.Nach circa 15 Minuten dürfte der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht haben
8.Nun den Grünkohl, Kürbis, Margarine und die Pflanzensahne dazugeben und unterheben. Für die Garnitur einen kleinen Teil vom Kürbis und Grünkohl aufheben.
9.Das Risotto auf der Tellermitte anrichten. Dazu – falls vorhanden – einen Speisering verwenden. Mit dem Grünkohl und den Kürbiswürfeln dekorieren und mit dem Pesto garnieren.