Pistazienkringel

Zutaten

100 g Honigmarzipan
300 g weiche Butter
125 g Puderzucker
Mark von einer Vanilleschote
Schale einer unbehandelten Orange
2 Eiweiß
350 g Mehl
100 g weiche Butter
75 g gehackte Pistazienkerne
50 g Puderzucker
200 g Zartbitterkuvertüre, wahlweise Zuckerguss
Gehackte Pistazienkerne

Zubereitung

1.Marzipan raspeln. Butter und Marzipan mit dem Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Puderzucker, Vanillemark und Abrieb der Orange zugeben. Eiweiß unterrühren. Gesiebtes Mehl mit einem Teigspatel unter den Teig heben.
2.Teig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und ca. 150 Kringel auf Backpapier spritzen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 150 °C Umluft backen. Dann das Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.
3.Für die Füllung Puderzucker, Butter und Pistazienkerne im Universal-Zerkleinerer mixen. Die Mischung verrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Die Hälfte der Plätzchen umdrehen, je einen Tupfen der Füllung darauf spritzen und mit einem Plätzchen bedecken.
4.Kuvertüre grob hacken, über einem warmen Wasserbad schmelzen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Jedes Plätzchen zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen, wieder auf das Blech legen und mit Pistazien bestreuen. Kringel ca. 30 Minuten kalt stellen.