Leberspatzen aus dem Ochsen

Zutaten

400 g Rinderleber
200 g Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel)
Etwas Spinat
1 Zwiebel
2 EL klein gehackte Petersilie
2 Eier
2 EL Mehl
2 EL Weizengrieß
2 EL Paniermehl
4-5 altbackene Brötchen
Salz und Pfeffer
Muskatnuss und Majoran
Geschmelzte Zwiebeln zum Servieren

Zubereitung

1.Die Rinderleber zweimal durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen. Alternativ kann man natürlich beim Metzger gleich gehackte Leber bestellen.
2.Das Gemüse in Salzwasser kochen, aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen.
3.Die Brötchen dünn schneiden, in kaltem Wasser einweichen und, wenn sie komplett durchgezogen sind, ausdrücken und zerrupfen.
4.Die Zwiebel fein schneiden und leicht in Fett andünsten. Den Spinat ein wenig blanchieren und klein hacken.
5.Alles mit dem Mehl, dem Grieß und dem Paniermehl und den Eiern vermischen, kurz ruhen lassen und dann zusammen durch den Wolf lassen. Sollte die Masse zu flüssig sein, mit etwas Paniermehl und Mehl andicken.
6.Mit einem nassen Esslöffel die Nocken abstechen (auch die Hände müssen nass sein!) und in der Brühe circa zehn Minuten ziehen lassen. Zur Sicherheit immer einen Probekloß machen.
7.Anrichten kann man in der Brühe oder mit Feldsalat. Die Spatzen kann man auch gut vorbereiten und dann nur in der Brühe erwärmen.
Kategorien: