Kürbissuppe mit Kokos und Ingwer

Zutaten

1 Hokkaido-Kürbis
50 g Ingwer
1 Zwiebel
500 ml Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
Salz, Zucker, Pfeffer
Gemahlene Chili, Curry
Dazu passen wunderbar gebratene Riesengarnelen

Zubereitung

1.Den Hokkaido-Kürbis gut waschen eventuell etwas bürsten und in 3-4 cm große Würfel schneiden. Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
2.Einen Topf vorheizen und mit etwas Öl die gewürfelte Zwiebel und den Ingwer anschwitzen, und wenn die Zwiebel glasig ist, die Kürbisstücke mit anschwitzen.
3.Anschließend Gewürze nach Belieben hinzugeben und mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. (Achtung beim Würzen – der Ingwer gibt schon eine Grund-Schärfe, darum vorsichtig mit Chili und Curry!).
4.Alle Zutaten zusammen bei geringer Hitze köcheln lassen bis diese weich sind. Danach mit einem Stab- oder Standmixer zu einer feinen Suppe pürieren. Wer es gerne fein mag, kann die Suppe durch ein feines Sieb streichen, damit die Fasern von Ingwer und Kürbis im Sieb bleiben.
5.Zum Schluss die Suppe abschmecken. Gegebenenfalls kann die Konsistenz der Suppe durch Gemüsebrühe oder Kokosmilch nach Belieben verdünnt werden.
6.Die Suppe in den Teller geben und zum Beispiel mit Kokosschaum, karamellisierten Kürbiskernen und steirischem Kürbiskernöl garnieren. Wer noch eine Einlage braucht: Es passen wunderbar gebratene Garnelen dazu.
Kategorien: