Kichererbseneintopf & Naan

Zutaten für 4 Personen

400 g Kartoffeln (festkochend)
400 g Kichererbsen (über Nacht einweichen oder eben aus der Dose)
Eine kleine Stange Lauch
200 g Karotten
2 große Tomaten (oder Dose)
1 TL frischer Ingwer
2 EL Ghee (geklärte Butter)
½ TL Kurkuma
½ TL Cumin
1 EL Garam Masala
1 EL Kichererbsenmehl
400 ml Gemüsebrühe
Salz und Cayennepfeffer
100 g Fetakäse
Für das Naan:
250 g Mehl
1 TL Backpulver
30 Gramm Joghurt
125 ml lauwarmes Wasser
Zwei Knoblauchzehen
2 EL Butter

Zubereitung

1.Den Lauch in dünne Ringe schneiden, den Knoblauch fein würfeln, Kartoffeln und Karotten schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
2.Die Kichererbsen, die über Nacht eingeweicht worden sind, weich kochen. Oder eben den Inhalt der Dose abtropfen lassen.
3.Die Tomaten heiß abbrühen, abschrecken, die Haut abziehen, vierteln und entkernen und würfeln. Alternativ: eine Dose gewürfelte Tomaten.
4.Knoblauch, Ingwer und Lauch in heißem Ghee anschwitzen, die Gewürze dazu geben, mit Mehl bestäuben und mit der Brühe ablöschen. Beim Einsatz von Cayennepfeffer vorsichtig sein, besser später im Teller nachwürzen.
5.Das Ganze bei geschlossenem Deckel eine knappe halbe Stunde köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Feta zerbröseln und drüber streuen.
6.Das Naan: Das Mehl, das Backpulver und das Salz vermengen, Joghurt hinzugeben und dann das Wasser mit einkneten, bis es eine homogene Masse ist.
7.Eine Stunde ruhen lassen.
8.Aus dem Teig acht Stücke abschneiden und diese dann zu kleinen Fladen ausrollen.
9.Die Butter schmelzen, die Fladen damit einstreichen und mit in Scheiben geschnittenem Knoblauch belegen.
10.Dann in etwas Fett anbraten, bis das Naan leichte Blasen wirft.
Kategorien: