Bild: Gottfried Stoppel

Das Stuttgarter Weindorf verpasst sich eine Verjüngungskur! Erstmals bespielen 18 Jungwinzer bei dem  einst eher beschaulichen Fest zwei Lauben, immer sechs zusammen. Das heißt: Vom 29. August bis zum 9. September weht ein frischer Wind über den Festplatz, auf der Terrasse bei der Alten Kanzlei, der sich in den vergangenen Jahren ohnehin als Flirttreffpunkt herauskristallisiert hat, schenken die Jungwinzer aus. Wir porträtieren für sie die jungen Wilden. Diesmal: Andreas Dobler aus Weinstadt.

Bescheidenheit in dieser Branche wäre schlichtweg ein Fehler, dessen ist sich auch Andreas Dobler klar. Auf seinem Weingut werden gute Weine gemacht, das steht außer Frage, und genau deshalb gibt’s für ihn auch nur ein Ziel: Qualitativ in die Spitze des Anbaugebiets vordringen. Das klingt forsch, ist aber nur Ausdruck eines gesunden Selbstbewusstseins. „Ich denke, wir haben hier im Remstal eine positive Konkurrenz“, sagt Andreas Dobler, „wir arbeiten hier auch nicht gegeneinander, sondern bringen das Remstal gemeinsam nach vorne.“

Diese Gefühl hat er übrigens schon lange verinnerlicht, Andreas Dobler gehört zu diesen Nachwuchswinzern, die eigentlich immer wussten, dass sie diesen Beruf ergreifen werden. Die Familie habe ihm dies immer frei gestellt, aber für ihn stand der Einstieg in den Betrieb eigentlich immer fest. „Weil der Beruf so vielseitig ist, das ist einfach ein riesiges Feld.“ Vom Acker sozusagen über den Weinkeller bis zur Weinprobe im schicken Restaurant. ein Winzer muss sich überall wohl fühlen. Dies lernte auch Andreas Dobler bei renommierten Kollegen: Nach seinem Realschulabschluss machte er seine Lehre beim Weingut Jürgen Ellwanger in Winterbach, danach arbeitete er zwei Jahre auf dem Bio-Weingut Doreas von einem der Ellwanger-Söhne und im heimschen Betrieb. Nach der Ausbildung auf der Technikerschule in Weinsberg, die er mit Belobigung abgeschlossen hat, stieg er schließlich  im Betrieb der Eltern ein und managt diesen seither gemeinsam mit seinem Vater Markus.

Der Lieblingswein?
Sauvignon blanc. Das ist gerade fürs Remstal eine sehr spannende Rebsorte.

Mit wem würden sie gerne mal ein Glas Wein trinken?
Mit unserem Ministerpräsidenten, Herrn Kretschmann. Vielleicht kommt er ja mal auf unserem Stand am Weindorf vorbei?

Winzer oder Wengerter?
Wengerter.

 

Auf dem Stuttgarter Weindorf am 31. August und 1. September sowie am 4. und 5. September an Stand 17